Psychotherapie

In der Psychotherapie widmen wir uns Ihren ganz persönlichen Anliegen – mit dem Ziel, Leidensdruck zu verringern, Stabilität zu gewinnen und Entfaltung zu ermöglichen.

Psychotherapie hilft bei einer Vielzahl von Problemen, die alleine nicht lösbar erscheinen und bei einem selbst oder anderen Leid verursachen.


Themen

Mit folgenden Themen sind Sie bei mir besonders gut aufgehoben:

  • Ängste, Panikattacken
  • Unsicherheit, niedriger Selbstwert, Selbstzweifel
  • Depressionen
  • Beziehungsprobleme
  • Trauer, Trennung und Liebeskummer
  • Über- oder Unterforderung im Kontext Beruf, Familie oder Ausbildung (burn out oder bore out)

Auch körperliche Beschwerden, wie zB Schlafstörungen, Schmerzen oder Verspannungen, können in Zusammenhang mit psychischen Problemen stehen und sich im Laufe einer Psychotherapie verbessern. Im Sinne einer ganzheitlichen, professionellen Betrachtung und Behandlung arbeite ich hier mit ÄrztInnen und PhysiotherapeutInnen zusammen.


Methode

Grundlage meiner Arbeit ist der personzentrierte Ansatz (person centered approach, PCA), der vom amerikanischen Psychologen Carl Rogers begründet wurde. Empathie (Einfühlsamkeit), unbedingte Wertschätzung und Kongruenz (Stimmigkeit) sind Begriffe, die oft mit diesem Ansatz verbunden werden. Was heißt das nun ganz praktisch?

So wie Pflanzen Licht, Luft, Wasser und einen guten Boden brauchen um zu gedeihen, benötigen auch wir Menschen günstige Bedingungen für unsere persönliche Entwicklung – genau diese stelle ich als Psychotherapeutin in unseren gemeinsamen Stunden her. Indem ich meinen KlientInnen einfühlsam und wertschätzend begegne, ohne sie zu be- oder verurteilen, indem ich ihnen ein menschliches, stimmiges Gegenüber bin, schaffe ich eine Art „psychisches Treibhaus“, in welchem Sie in Ihrem eigenen Tempo und in Ihre eigene Richtung wachsen können.

Das Potenzial sich zu entwickeln und zu entfalten ist während unseres ganzen Lebens vorhanden. Ungünstige Umstände können aber dazu führen, dass man in einer Art „Erhaltungsmodus“ verharrt, der von Starrheit und psychischem Leid geprägt ist.

Psychotherapie dient in meinen Augen dem Ziel, der individuellen Wachstumstendenz Raum zu geben und wieder Vertrauen in die eigene Fähigkeit zum selbstbestimmten Leben zu gewinnen. In unserem persönlichen, seelischen und körperlichen Erleben finden wir einen verlässlichen Kompass für unseren Lebensweg. Aus diesem Grund verzichte ich als Psychotherapeutin auch bewusst auf Manipulationen, einseitige Interpretationen oder direktive Ratschläge – schließlich sollen Sie Ihren Weg finden und gehen und nicht meinen.


Settings

Als Psychotherapeutin biete ich derzeit folgende Settings an:

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie
  • Familientherapie

Gemeinsam klären wir (vorab oder im Erstgespräch), welches Setting für Sie am hilfreichsten ist.

Ich arbeite mit Erwachsenen jeden Alters und mit Jugendlichen ab circa 14 Jahren.

Beim meinem Ansatz handelt es sich grundsätzlich um Gesprächstherapie. Sie sind aber auch jederzeit eingeladen, Ihre persönliche Ausdrucksform in unsere Sitzungen einzubringen, zB Schreiben, Zeichnen, Malen, Gestalten.


Informationen & Ablauf

Zeitlicher Rahmen:

Dauer einer psychotherapeutischen Einzelsitzung: 50 min

Dauer einer Paarsitzung: 75 min

Dauer einer Familiensitzung: 75 min

Die Frequenz der Sitzungen (zB wöchtentlich, 14-tägig) und die Gesamtdauer der Psychotherapie vereinbaren wir gemeinsam.

Gerade zu Beginn einer Psychotherapie haben sich einmal wöchentlich stattfindende Stunden bewährt um den psychotherapeutischen Prozess ins Laufen zu bringen.

Kosten:

Kosten einer psychotherapeutischen Einzelsitzung: 90 Euro

Kosten einer Paarsitzung/Familiensitzung: 150 Euro

Ich gebe Ihnen nach der Sitzung eine Honorarnote mit und ersuche Sie um Überweisung des ausgewiesenen Betrages.

Da ich eingetragene Psychotherapeutin bin, leistet die Krankenkasse unter bestimmten Bedingungen einen Kostenzuschuss für psychotherapeutische Behandlung. Gerne informiere ich Sie dazu näher im Erstgespräch.

Absageregelung:

Ihre Termine sind für Sie reserviert. Falls Sie einen Termin absagen möchten, bitte ich Sie darum, dies möglichst zeitnahe zu tun.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ich Ihnen die Sitzung in Rechnung stelle, falls die Absage weniger als 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin erfolgt.